Gestaltung des Dorfzentrums

Aus Idee Obersiebenbrunn
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gestaltung des Dorfzentrums

Mit der Gestaltung der Gasse zwischen Pfarrhof und Gemeindeamt hat sich der Dorferneuerungsverein am 6. Oktober intensiver beschäftigt. Es wurden erste Ideen zur Gestaltung diskutiert:

Ausgangsposition: Derzeit wir die Straße zum größten Teil als Parkplatz benützt. Und natürlich auch als Aussteigestelle für die Schulkinder. Vor der Kirche ist das Leben sehr vielfältig. Es ist der Empfangsraum für hohe kirchliche Würdenträger. Nach verschiedenen Liturgien, wie Hochzeit, Taufe, Firmung oder auch Konzerten in der Kirche gibt es ab und zu eine Agape vor der Kirche.

Manchmal wird auf dieser Straße ein Flohmarkt abgehalten. Am nördlichen Teil, zur Josef Porsch Straße hin, wird regelmäßig die Erste Mai - Feier abgehalten. Links und rechts der Straße befindet sich ein Gehsteig.


Strategie der Gestaltung dieser Räume

Der Raum um die Volksschule, besonders die Straße, soll ein vom Straßenverkehr abgeschottet werden, weil in diesem Bereich viele Kinder unterwegs sind: Zum Unterrichtsbeginn werden die Kinder gebracht, in den Pausen gehen die Kinder in den Pfarrgarten zur Bewegung. Nach dem Unterrichtsschluss gehen sehr viele Kinder wieder auf die Straße um in den Hort zu gelangen.


Zukünftige Verwendung: Raum zwischen Kirche, Volksschule, Eingang Pfarrhof und Gemeindeamt könnte zu einem Veranstaltungsplatz gestaltet werden. Aber auch zwischen Mehrzwecksaal und Eingag Hort (Altes Pfarrheim) könnte für einen Veranstaltungsplatz verwendet werden.

Möglicherweise kann der Raum zwischen Hauptstraße und Volksschule als Zufahrt zur Volksschule verwendet werden. Hierzu bietet sich die Einrichtung einer Nebenfahrbahn an.

Ideen zur Neugstaltung

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge