Weinbauverein

Aus Idee Obersiebenbrunn
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Gründung eines Weinbauvereins in Obersiebenbrunn

Hintergründe des Weinbaues in Siebenbrunn

Obersiebenbrunn ist Teil des Weinviertels. Es liegt zwar am Rand, aber immerhin gehört es geographisch zum Weinviertel, Weinbaugebiet "Falkenstein".

Außerdem gab es in Obersiebenbrunn früher intensiven Weinbau!

(wann? wer hatte Weingärten? Gibtes Bilder? andere Dokumente? 
 alte Grundbesitzbögen?)

Berichte über Weinbau in Obersiebenbrunn: Weinbau in Obersiebenbrunn

In Obersiebenbrunn gibt es eine Riede, die als "Rebschule" bezeichnet wird. Damals wurden dort Reben gezüchtet und veredelt. Die Veredelung war notwendig, weil die eingeschleppte Reblaus die alten, eingebürgerten Weinstöcke stark dezimierten. Als Abhilfe wurden die Reben auf einer Wildsorte des Weins aufgepfopft und zum Zuammenwachsen in feuchte Erde eingeschlagen.

Gibt es alte Unterlagen über die Rebschule? Fotos?
Es wachsen noch wilde Reben in dieser Riede, Fotos? 

Der Boden in der Riede "Rebschule" war besonders dafür geeignet, weil es ein sehr sandiger Boden ist.

Noch heute gibt es in Untersiebenbrunn zwei Weingärten und auch einen aktiven Weinkeller.

Wo gibt es in Obersiebenbrunn noch Reben?
Eventuell noch einen funktionerenden alten Weinkeller, mit Gewölbe?

Der Pfarrhof Obersiebenbrunn verfügt noch über einen funktionierden Gewölbekeller. Untersiebenbrunn kann sogar eine "Kellergasse" vorweisen, ein großer Weinkeller wird noch jetzt als Veranstaltungsort benützt.

Aufgaben eines Weinbauvereines Siebenbrunn

Der Weinbauverein wird für beide Ortschaften Ober- und Untersiebenbrunn gegründet. Seine Aufgaben werden sein:

  1. Förderung des Weinbaues in beiden Gemeinden:
    1. Errichtung eines Schau-Weingartens innerhalb jeder Ortschaft
    2. Pflege und Aufbau der Weinkeller
    3. Schaffungen von eigenen Weinmarken: z. B. Prinz Eugen Wein, Sieben-Brunnen-Tröpferl
    4. Pflege der Heurigen-Kultur mit entsprechenden Veranstaltungen
    5. Veranstaltungen verschiedener Geselligkeiten, wie Weinlesefest, Erntedankfest, Weintaufe, Eisweinernte, Kürung einer Winzerköngin, etc.
    6. Führungen durch die Weingärten, Schulungen und Informationsveranstaltungen
  2. Beschaffung der Geldmittel
    1. Förderungen und Subventionen der Gemeinden
    2. Mitgliedsbeiträge
    3. Spenden
    4. Erträge aus den Veranstaltungen
  3. Akivierung der Weinbau-Kultur in Siebenbrunn
    1. Bestellung eines aktiven Weinbauern zur Pflege und Ernte des Weingartens
    2. Sicherung der Vermarktung, der in Siebenbrunn geernteten Trauben
    3. Knüpfung von Verbindungen mit anderen Weinbauvereinen

Mitglieder des Weinbauvereines

Mitglieder können alle österreichischen Staatsbürger werden. Es ist auch ein Mindesmaß an Wissen über den Weinbau notwendig. Dies wird in Form einer Prüfung vor der Aufnahme des Mitgliedes getestet. Vor der Aufnahmeprüfung ist ein 8-Stündiger Informationslehrgang zu besuchen. Dieser kann entfallen, wenn entsprechende, einschlägige Bildung nachgewiesen werden kann.

Feste Mitglieder
Die Obmänner der Dorferneuerungsvereine aus Ober- bzw. Untersiebenbrunn werden als fixe Mitglieder anerkannt. Desgleichen auch die Bürgermeister beider Ortschaften. Auch dem Direktor und Lehrern, die in der landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn mit Weinbau zu tun haben, werden eine fixe Mitgliedschaft angeboten.
Unterstützende Mitglieder
Alle Weinbauern, die mit der Ernte und Pflege der Weingärten in Ober- und Untesiebenbrunn beschäftigt sind, werden automatisch als "unterstützende Mitglieder" aufgenommen.

--WikiSysop 21:14, 27. Dez. 2009 (UTC)

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge